Buchtipps

Lied vom Abendrot

Lewis Grassic Gibbon (1901-1935) erzählt die Geschichte der schottischen Häuslertochter Chris, die das College besuchen darf, sich aber nach dem Tod von Vater und Mutter ganz dem kleinen elterlichen Anwesen am Fuße des rauen Mearns verschreibt.

Nachsommer

Wie der Titel schon ahnen lässt, ein Abgesang auf den vergangenen Sommer, auf vergangenes Leben, auf verpasste Chancen.

Schweigekind

Krimi, psychologischer Roman; in jedem Fall kämpft jeder und jede der Protagonisten mit handfesten Traumata. In nie abgeschickten Briefen breitet sich das ganze Drama eines Kindes aus.

Ein schönes Paar

Beim Ausräumen seines Elternhauses stößt der Fotograf Philipp auf einen Gegenstand, der in der Familiengeschichte eine entscheidende Rolle gespielt hat. Seine Eltern, Herta und Georg, waren ein schönes Paar.

Nichts als die Nacht

Das Leben des jungen Arthur Maxley scheint beherrscht von Müßiggang und einem nie verwundenen Trauma aus der Kindheit. Einen Abend, eine Nacht lang, folgen wir Arthur

Als die Giraffe noch Liebhaber hatte

Die großen Ideen der Wissenschaft kommen heillos und ohne Absicht in die Welt. Weil einer sich in das falsche Fräulein verliebt, oder weil die Käfigtür des Gürteltiers offen stand, solche unklugen Zufälle.

Kinder- und Jugendbuchempfehlungen

Henry Smart. Götteragent im Einsatz.

Der coolste Götteragent aller Zeiten ist zurück! Henry ist glücklich: endlich wieder Schule. Fernab von Göttern und Zwergen ist es herrlich langweilig! Doch da steht plötzlich Hilda mitten in seiner Klasse. Das kann nur eines bedeuten…

Ein Sommer in Summerby

Mit Kirsten Boie aufs Land und mitten hinein ins Abenteuer. Die zwölfjährige Martha und ihre jüngeren Brüder, Mats und Mikkel, müssen die Ferien bei ihrer Oma auf dem Land verbringen.

Sadako. Ein Wunsch aus tausend Kranichen.

Sadako Sasaki ist zwei Jahre alt, als der erste Atombombenangriff der Geschichte ihre Heimatstadt Hiroshima trifft. Sie überlebt den Angriff scheinbar unbeschadet.
Doch als sie zehn Jahre später plötzlich Schwächeanfälle bekommt, hat das Leiden schnell einen Namen: Leukämie

Erpel liebt Ente

Eines Tages verliebt sich Erpel in Ente. Das ist sein Geheimnis, er behält es ganz für sich. Also, pssst! Schnabel zu und nichts verraten. Aber so ein Geheimnis wiegt schwer. Und noch schwerer ist, es gut zu bewahren.

Brüder für immer

„Wenn ich vor dir sterbe“, sagte ich, „werde ich ein Buch über dich schreiben.“ „Wenn ich vor dir sterbe“, sagte Julian, „dann habe ich keinen Bruder mehr.“ Quentins Buch hält der Leser in den Händen.

BUCHHANDLUNG AKZENTE

Metzgerstraße 17
77652 Offenburg

Öffnungszeiten

Mo. – Fr. 9.00 – 18.00 Uhr
Sa. 9.00 - 14.00 Uhr

KONTAKT

Telefon: 07 81 970 81 55
E-Mail: akzentebuch@web.de

Der Literaturkurier

Jeden Mittwoch versenden wir unseren Literatur-Newsletter mit Büchertipps und -besprechungen sowie aktuellen Hinweisen zu unseren Veranstaltungen.

Interessiert?

Schicken Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Literarturkurier" an akzentebuch@web.de und wir nehmen Sie in unseren Verteiler auf.